Floating Trip

Seit 2007 ist der Floating Trip ein fester Bestandteil unseres Programms am Po.

Individuelle Betreuung – maximal 3 Gäste – pro Trip!

floating1Das Grundprinzip des Floating Trips ist das Erlernen aller gängigen Methoden der Fischerei auf Waller am Po. Ihr werdet also die vollen 4 Tage rund um die Uhr von einem Guide betreut. Jede Tour wird individuell gestaltet und an die momentan herrschenden Bedingungen am Fluss angepasst.

In der Regel wird am Sonntag früh morgens das Boot beladen und gegen Mittag brecht ihr zu unserer 4tägigen Tour auf.
Anhand der vorherrschenden Bedingungen wird der Platz für den ersten Abend ausgewählt und euch mittels Echolot erklärt.
Nachdem euch der Platz und dazu benötigten Montagen erklärt wurden, werden die Ruten ausgebracht und die erste Nacht kann kommen.
Im Laufe der nächsten 4 Tage wird euch dann die Struktur des Flusses und das Verhalten der Fische erklärt. Also warum es wann und wo Sinn macht die Köder zu positionieren.
Tagsüber widmen wir uns dem Köderfischfang und der aktiven Fischerei auf Waller.
floating2Wir praktizieren dabei fast alle gängigen Methoden, wie z.B. Spinnfischen, Schleifen, Driften, Klopfen oder Vertikalfischen.
Die zum Zeitpunkt eurer Tour erfolgreichste Methode wird dann natürlich forciert. So hat z.B. jede Methode in gewissen Monaten Ihre besondere Effizienz.

Beispielsweise liegt das Hauptaugenmerk in den Monaten März, September und Oktober eher auf Methoden wie dem Schleifen und dem Vertikalfischen, sollte es der jeweilige Wasserstand zulassen.

Die Monate Juni, Juli und August sind dabei wieder klassische Monate für das Spinn- oder Wasserkugelfischen.

Nachts werden dann alle geläufigen Stellfischmethoden wie Boje, Stein, Stock oder Bambus, Feeder und diverse Spannmontagen in allen Einzelheiten erklärt und praktiziert.

Im Laufe der Tour kann es zu mehrmaligen Platzwechseln kommen um sich den Veränderungen des Flusses anzupassen. So zählt zum Beispiel Hochwasser zu den absoluten Highlights in jedem Jahr, die Fisch folgen dabei dem Futterfisch in die Überflutungsgebiet und es kann noch zu richtigen Fressorgien kommen.
Allerdings kann so ein Hochwasser kaum vorhergesagt werden, die klassischen Monate dazu wären allerdings April und Mai.

Ein weiteres Highlight sind die Monate Juni und Juli, in denen die hungrigen Waller in den knietiefen Sandbänken auf Beutezug gehen. Gerade in diesen Monaten ziehen riesige Meeräschenschwärme den Po nach oben und ermöglichen uns eine einzigartige Fischerei.

Während Ihrer 4tägigen Tour lernt ihr unter anderem:

  • das Lesen eines Flusses
  • die Auswahl der richtigen Stellen
  • das Fertigen von Vorfächern aller möglichen Montagen
  • das richtige Ausbringen eurer Montagen
  • die Stellfischangelei in all ihren Facetten
  • jegliche zum Zeitpunkt Ihrer Tour mögliche aktive Fischerei praktisch sowie weitere Mehoden theoretisch
  • den richtigen Umgang mit gefangenen Fischen
  • die richtige Gerätezusammenstellungen
  • sowie viele weitere nützliche Tipps

Gerade für Einsteiger sind diese Touren bestens geeignet um in kürzester Zeit zum Erfolg zu gelangen und die Wallerfischerei in all ihren Formen kennenzulernen.
Ebenso können Fortgeschrittene, die neusten Methoden erlernen sowie bereits mitgebrachtes Wissen zu detaillieren und die letzten Kniffe der Profis zu erlernen. Denn oft handelt es sich nur um Kleinigkeiten, die Montagen plötzlich um einges fängiger machen.

Brecht also mit uns auf zu einem unvergesslichen lehrreichen Erlebniss an dem einzigartigen Fluss Po.

Für eure Verpflegung, sowie Liegen und Zelte in diesen Tagen seit ihr selbst verantwortlich. Das benötigte Angelgerät kann bei Bedarf von uns gestellt werden.

Auf Anfrage können auch längere Touren geplant werden.

 

Preis bei einer Person: 795,- Euro
Preis bei zwei Personen je: 635,- Euro

Interesse geweckt? <Infomappe anfordern> Hotline DE/IT: +49(0)151-50197427 oder per Mail: info@wallercamp.de