Genauigkeit von Schnurzählern / Tiefenmessern

  • Servus zusammen,

    kann mir jemand was zu der Genauigkeit von Schnurzählern / Tiefenmessern sagen?

    Hintergrund ist folgender … Ich hab mir zum Feedern 2 Shimanos 5500 XSD gekauft und sie mit den beiliegenden 3500er Reduzierern bestückt. Danach müssten sie eigentlich eine Schnurfassung von 200m Ø0,20mm haben.

    Da ich mir als Hauptschnur eine Berkley Whiplash 8 mit Ø0,16mm ausgesucht habe, habe ich mir 2 mal 300m von dieser Schnur gekauft. Dacht, müsste ja ungefähr hinkommen.

    Als ich die Rollen jetzt bespult habe bekam ich aber nur 150m auf jede drauf. Dass die Schnur exakt für 2 Rollen reichte war purer Zufall. Jetzt habe ich natürlich eine 300m Spule übrig die ich mir aufheben werde.

    Um mich nicht beim nächsten Schnurwechsel wieder auf mein Glück verlassen zu müssen, habe ich mir überlegt, die Schnur über einer Schnurzähler laufen zu lassen, um wieder exakt 150m auf jede Spule zu machen.

    Aber wie genau sind diese Teile?

    Mit Gruß vom
    Catch


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Fische sind Freunde, kein Futter!

  • Moing Stefan,

    scheinbar weiß keiner hier von was du sprichst :knirsch:

    Bin mir aber sicher dass viele hier schon mal solch ein Ding in der Hand hatten.

    Der von Ryobi soll derzeit das Maß der Dinge sein - hebt sich aber auch vom Preis her deutlich ab.

    Ich mußte mir natürlich einen digitalen zulegen - den hier:

    https://www.amazon.de/s?k=lixa…3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

    Screenshot_2020-01-05-07-38-32.png

    hatte ihn in Norwegen im Einsatz.

    Runter im Abgleich mit dem Echolot ziemlich genau. Rückwärts - einmal ja - einmal nein.

    An der Ausgangs - Null kam ich eigentlich nie an - das sollte man eigentlich von solch einem Teil erwarten können - leider war das bei meinem RTi nicht so.

    Zudem läuft die Schnur sehr laut über die Rolle.

    Für meinen Geschmack nicht wirklich zufriedenstellend.

    Bin jetzt am rumgrübeln ob ich mir für Norge eine Multi mit Zählwerk anschaffe - und wenn schon Multi mit Schnurzähler wird´s wohl ne Elektro-Multi. Kann mich nur noch nicht entscheiden - gibt halt nur eine Handvoll in Linkshandausführung und alle kosten richtig Geld. Außerdem finde ich keine Erfahrungswerte zu den passenden Litium-Akku´s - die sollten dann auch noch den Fluggepäckregeln entsprechen.

    Aber das ist wieder eine ganz andere Baustelle...

    Bis dahin fische ich halt weiter mit Multicolor :reeling:

    :occasion5:

    LG Winne

    9061-signaturbild80-png

    Schwôba kenned älls - außr Hochdeitsch!

  • Servus Winne,

    ich denke mal dass der Schlupf der Schnur auf der Rolle vom Tiefenmesser das Problem mit den unterschiedlichen Messwerten verursacht.

    Ein weiteres Problem bzgl der Messgenauigkeit ist der Durchmesser der Rolle vom Schnurzähler. Wenn da Abweichungen zum Nullmaß sind können bei großen Längen auch ganz schön große Messfehler entstehen.

    Mit Gruß vom
    Catch


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Fische sind Freunde, kein Futter!

  • Hallo Leute,

    ein rutschen der Schnur auf dem Zähler könnte ich mir theoretisch vorstellen.

    Stefan, was ich nicht nachvollziehen kann ist der Durchmesser der Rolle des Zählers als Abweichmöglichkeit.

    Der Durchmesser ist doch fest vorgegeben und abgestimmt. Woher soll hier eine Abweichung vorkommen ausser dem eben genannten rutschen?

    Was meinst Du mit Abweichung vom Nullmass?

  • Je nach Qualitätsstufe der Zähler ist sicher auch die allgemeine Genauigkeit der Geräte ein Problem.

    Weis aber dass die Vertikalangler im Salzwasser mit guten Rollen wo der Zähler integriert ist, zufrieden sind.


    Bin mir sicher das oft das Durchrutschen schuld an falschen Resultaten ist. Auch mir so passiert.

    Billiges Gerät verbunden mit sehr dünnem Geflecht.


    Alternativ bin ich am überlegen einen digitalen Distanzmesser zu besorgen.

    Etwas umständlich.

    150meter Präzisionsmesser ist dann halt schon 60Dollar

  • Moin Männer,


    frohes neues Jahr wünsche ich euch.


    Wenn ich solch ein Schnurzähler nutze, klebe ich in die Mulde, wo die Schnur lang läuft, doppelseitiges Klebeband ein und die Schnur mit Schlaufe. So verrutscht nix und die Angaben sind schon genau. Nutze so ein Ding für 5 Euro welches man auf die Rute klemmt. Bei Aliexpress oder sowas habe ich das Teil gekauft.

    Dadurch das ich bis jetzt noch keine Probleme damit hatte, habe ich mir über die Genauigkeit keine Gedanken gemacht.

  • Servus Schweik,

    so ein Schnurmesser beruht ja darauf dass die Anzahl der Umdrehungen des Rades gezählt werden.

    Wenn jetzt der Durchmesser und dadurch der Abrollumfang des Rades nicht exakt stimmen, stimmen auch die Meter nicht mehr die das Zählwerk anzeigt.

    Angenommen das Nullmaß das Rädchen beträgt 20mm. Wenn das jetzt eine Fertigungstoleranz von +-0,5mm hat, das wäre für Made in China schon top, würde die Anzahl der Umdrehungen bei einer Distanz von 150m zwischen 2330 und 2450 liegen. Die Übersetzung des Zählwerkes ist aber auf exakt 2388 ausgelegt. Wie genau die Übersetzung vom Zählwerk überhaupt ist steht da noch auf einem ganz anderen Blatt.

    Für den "normalen" Gebrauch kommt es auf eine Schwankung von 2% nicht an. Das macht bei 150m nur 3m aus.

    Aber es kommen ja auch noch so Faktoren wie Schlupf dazu, gerade bei dünnen Schnüren.

    Und wenn sich aber der Mensch der sich diese Teile erdacht hat dachte "A das passt schon so viel!" oder generell ein Probleme mit dem Metrischen System hatte, weil er sonst in Zoll rechnet, steht es in den Sternen wie genau so ein Teil wirklich ist.

    Mit Gruß vom
    Catch


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Fische sind Freunde, kein Futter!

  • Moing Stefan,

    der Radgröße wegen und der damit einhergehenden Meßgenauigkeit habe ich mich bislang davor gescheut kleine Ringgummi´s einzulegen - die würden sicher gegen das durchrutschen helfen - aber halt zulasten der Messgenauigkeit.

    Da hab ich jetzt so meine ich einen Kompromiss gefunden - Flüssiggummi...

    20200109_073312.jpg

    ich nehm mal an daß ein Pinselstrich auf 100 mtr kaum mehr als 10 cm Unschärfe mit sich bringen dürfte - das ist vertretbar, jedenfalls rutscht da jetzt nix mehr. xDx

    9061-signaturbild80-png

    Schwôba kenned älls - außr Hochdeitsch!

  • Hi,


    die Frage ist, ob es wirklich auf ein paar cm oder gar meter ankommt. Mir perssönlich nicht. Hier mein Beispiel dazu:


    Auf meinen Shimano rollen habe ich jeweils 500 meter Schnur.
    Die schnur kam damals auf einer 1000m Spule und auf einer 500 Meter Spule.


    Zuerst habe ich die 500m Spule mit so einem billigen Schnurzähler drauf gespult, um zu sehen, wie viel wirklich drauf passt.

    Die 500m gingen genau drauf!


    Anschlließend die beiden anderen Rollen mit dem Zähler mit jeweils 500m von der 1000m Spule bestückt. Das Ergebnis war, dass ich alle drei Rollen mit gleich bespult hatte. Augenscheinlich waren alle drei Rollen gleich befüllt.


    Ob nun auf einer ein paar Meter mehr oder weniger drauf sind, juckt mich persönlich auch nicht. Mal von der Ungenauigkeit dieser Zähler abgesehen, wer garantiert mir denn, dass z.B. auf der 500 Meter Spule auch wirklich 500 Meter drauf waren usw.


    Wenn man nun den Einsatzzweck und den Preis dieser Zähler betrachtet, denke ich, heiligt der Zweck schon die Mittel.
    Ein paar Centimeter oder gar ein-zwei Meter hin oder her fallen auch bei 150 Meter nicht auf. Um also nur die Schnur gleichmäßig auf die Rollen verteilen zu können, kan man die Dinger ruhig nehmen.

  • Hi Maxi,

    beim Schnurzähler geht es mir nicht darum wieviel mtr. auf die Rolle geht, ein Meter hin oder her - was solls - da bin ich bei dir...

    ( wobei es schon schön ist zu wissen was noch drauf ist wenn man sich dem Spulenkern nähert )

    Für die Frage wie viel Schnur für welche Rolle bemühe ich unsere Schnurfassungstabelle.

    Aber

    wenn ich beim Fischen bin und auf dem Echo auf 100mtr Fischsignale zu sehen sind, dann würde ich schon auch gerne die Schicht treffen und nicht ein paar Meter drüber oder drunter ...

    :occasion5:

    LG Winne

    9061-signaturbild80-png

    Schwôba kenned älls - außr Hochdeitsch!