Schlagschnur wann und wo einsetzen?!

  • Hi,


    ist natürlich ein recht stolzer Preis. vor allem wenn das schon der Aktionspreis ist.


    30 Meter reichen für 2 ruten... das wird teuer. :dowsn:


    Wie bereits geschrieben, je länger ich drüber nachdenke, glaube ich, dass es wohl aktuell keine monofile Alternative zur geflochtenen Schlagschnur gibt.

  • Sunline ist viel zu teuer.

    Hatte für GT Popping die Sunline Monster Battle PE

    Gute Schnur aber viel zu teuer und dazu die Momoi Riujin mindestens so gut.


    Die Fluocarbon hatte ich auch und ist sicher nicht für den FG Knoten gemacht. Sehr steif. Mein Sohn verwendet diese auf Schwarzbarsch und Hecht und macht einen total anderen Knoten.

    Fluocarbon Schnüre sind und müssen hart sein. Der FG Knoten hält durch festkrallen was nur bei weichen Schnüren geht.

    Alle Profis verwenden daher weiches Shockleader bei Angeln auf die Haudegen der Meere.

  • hi Chris,

    muss ja nicht die Sunline sein, auch wenn die FC100 eine der besten Fluocarbon Leader sein dürfte - auch ich nehm die nur auf Hecht.

    Den FG hab ich auf der Savage Gear Soft FluoroCarbon 1.0mm 111lb getestet - ist um einiges weicher - hält bombig, jedenfalls ich krieg Mono und Geflecht nicht mehr auseinander.

    hab beide Bindemethoden getestet - gefixt und frei - beide FG´s halten - kein rutschen - die Savage geht definitiv wobei gefühlt die gefixte Variante fester wird. Ach ja, statt einem Angstknoten wie bei Geflecht mach ich am Mono immer mit dem Feuerzeug ne kleine Schmelzkugel an´s Schnurende - da kann eigentlich nix durchrutschen.

    78D2A9D7-A786-4187-A419-058CA7721ECD.jpeg

    zum Schluß gibt´s noch ein paar zusätzliche halbe Schläge über´s Ende der Mono so ist der Übergang noch weicher und sofern ich hab - nen Strich UV-Lack ...

    aber sei´s drum, soll jeder machen wie er meint...

    ps: geht jetzt aber vom Thema her weg eher in Richtung Knotenthema