Leichte Spinrolle - Alternativen zur Shimano oder Daiwa

  • Hi,


    wie der Titel schon sagt, stellt sich mir die Frage, ob man aktuell bei leichten Spinrollen (also kleiner 350gr.) überhaupt an Shimano oder Daiwa vorbei kommt.


    Ich bin jemand, der gerne mal was testet, was noch nicht 1000e vor mir gemacht haben. Deshalb eben die Suche nach Alternativen. Savagear bringt ihre Rollen erst auf den Markt, Tica nur was ab 350 € dabei. Spro Zalt Arc hat keine vernünftige Bremse, DAM :k.a.::k.a.::k.a.: und und und.


    Kennt ihr echte Alternativen oder führt kein Weg am altbewähren vorbei?

  • Servus Maxi,

    wie ich gesehen hab suchst du eh schon eine Okuma Azores 4000. Die ist aufjedenfall tauglich, zumindest das Schwarz/Silberne Modell.


    Muss aber auch sagen dass der Lauf und die Bremse der meisten "Alternativrollen" zu wünschen übrig lässt. Ich bleib deswegen bei den Altbewährten Shimanos, da weißt einfach was du hast.


    Gruß

  • Ob was taugt kann man nur im Gebrauch am Wasser und vor allem mit Wallerfängen beurteilen.

    Bin überzeugt dass es fürs Wallerspinnen einige brauchbare und preisgünstige Rollen gibt.


    Für uns Gelegenheitsspinner ist vor allem der seidenweiche Lauf der Bremse ein wichtiger Faktor.


    Für mich ist klar dass da aufgrund den erforderlichen Merkmalen gekauft und getestet werden muss.

    Hinweise aus den bekannte Foren wär ich sehr vorsichtig wenn ich kucke was da teils für Geschwüre von Gelegenheitsanglern empfohlen werden. :grns2:


    Ach ja, da das Spinnen auf Waller schon sehr intensiv ist, würd ich bewärte Ware verwenden. Nicht auch noch testen?

    Eine gute Shimano hält ein Leben lang!

  • ach was soll das Rumgeeier Leute...:hmhmhm:

    was in dem Segment taugt hat sich doch längst rumgesprochen...

    Nennt das Kind doch beim Namen - Geldmangel!

    Daß seit ich denken kann mehr oder weniger regelmäßig Billigware diskutiert wird liegt also in der Natur der Sache

    ist ja auch nicht weiter schlimm - haben eh nix mehr groß zu quatschen was Tackle angeht - also her mit den "Neuigkeiten"...

    Um es aber aus meiner Sicht auf den Punkt zu bringen: "Billig kaufen ist oft die teuerste Variante"

    Warum? Durch Unzufriedenheit getrieben kauft man und kauft man und kauft man und....

    Mit ner Stella oder Saltiga hab ich was für´s Leben - egal was die Chinesen Neues raushauen

  • Hi Winne,


    Geldmangel würde ich das Ganze für mich jetzt mal nicht nennen, aber einen angeborenen Sparsinn. Du als Schwabe kennst das ja :gagga:

    Und warum sollte ich nicht eine preisgünstigere Variante suchen/finden, wenn es diese denn gibt. Vllt kenne ich etwa snoch nicht... deshalb ja die Frage hier.


    Die Okuma Azores in silver/schwarz ist genau so ein Fall und würde ich gerne mal antesten, da ich bereits gutes von ihr gehört habe. Sollte es keine Alternativen geben, dann weiß ich sehr wohl, dass ich Geld in die hand nehmen muss um mir eben eine teurere Shimano oder dergl. zu kaufen. Aber sich umschauen und mal sondieren, ist ja zum Glück erlaubt.

  • Hi Winne,


    Geldmangel würde ich das Ganze für mich jetzt mal nicht nennen, aber einen angeborenen Sparsinn. Du als Schwabe kennst das ja :gagga:

    Moing Maxi,

    hast natürlich recht - nennen wir´s vielleicht besser "Geiz ist geil"...

    gut, kann ich gelten lassen und rein zum antesten - why not.

    Aber wie schon gesagt, wenn man an der falschen Stelle spart wird´s im Nachgang meistens teuer - man kauft dann halt 2 oder 3 mal bis es dann vielleicht passt...

  • Hi , ja eher Geiz ist geil und eben etwas Neugierde. Siehe mein Urtil zur China Saltiga im anderen Thread. Ich werde sie der Jugend geben, da sie doch die ein oder andere Schwäche hat, bereue es aber definitiv nicht, die Rolle gekauft und getestet zu haben.


    Das ganze China Zeug ist ja seit der neuen Besteuerung auch (fast) nicht mehr interessant.
    Was ist das für eine Rolle die du gepostet hast, Chris? 4000 ist genau die Größe, die ich mir vorstelle.... vllt 5000.

  • ...verstehe, meine Sicht auf das Thema soll euch ja auch nicht den Spieltrieb vermiesen...

    Aus Jux werf ich werfe da mal eine Rolle in den Ring die für schmales Geld auf Waller "interessant" zu sein erscheint:

    Seaknight Rapid II 4000H 6.2:1 MAX Drag 10KG für unter 50,- Takken

    71KI3NEhzwL._AC_SL1494_.jpg

    Gewicht: 254 g

    Übersetzungsverhältnis: 6,2: 1

    Lager: 10+1BB

    MaximalerBremswiederstand: 10 kg

    Kapazität (mm-M): 0,26-325 0,29-260 0,32-210

    könnte ich mir für Angler vorstellen die das Spinnfischen auf Waller nur mal antesten möchten...

  • Hi,


    Leider muss das Ding wohl das ein oder andere Problem mit dem Rollenfuß haben.

    Auf den deutschsprachigen Plattformen wird die prinzipiell nur gelobt. Auf der anderen Seite des großen Teiches sieht es da leider anders aus.

    Hier häufen sich Meldungen, wo die Rolle durch die Ringe ging.


    DAM hätte augenscheinlich mit der Quick 7 noch eine taugliche Rolle, aber die ist in der Größe 4000 nicht mehr zu haben, leider.


    Für mich abschließend muss ich leider eingestehen, dass es vermutlich zu den bekannten Rollen keine (vernünftigen) Alternativen gibt.

    Ja ja ich weiß, habt ihr ja eingangs schon alle brav geschrieben. :grandpa:

    Habe mir gerade wieder eine Shimano Biomaster 5000 FB rausgelassen.

    Ich bin von dieser Rolle absolut begeistert. Ist jetzt keine zweite dieses Modells für die Spinne:thumbup: