Mit Deboner zum perfekten KöFi Rig

  • KöFi Rig für Strömungszone und zum Spinnen im Freiwasser


    Möchte ich einen toten KöFi möglichst natürlich anbieten empfehle ich die Entfernung des Rückgrades mittels Deboner.
    Meine Montage kann sogar ein Blinder machen. Sowohl zu Spinnen im Freiwasser als auch stationär. Herrlich wie sich der KöFi natürlich bewegt.
    Braucht aber logischerweise Strömung. Bei schwacher Strömung mittels Deboner ein Tunnel aushöhlen und Auftriebsschaumkörber rein.
    Ein Deboner muss man nicht extra kaufen. Rostfreies dünnwandiges Rohr mit etwa 15mm Durchmesser am einen Ende mit grossem Bohrer schärfen.
    Hab mal ein Video gedreht. Mal kucken ob ichs finde........


    Deboner bedeutet: Entfernung des Rückgrades um eine grosse Beweglichkeit zu erhalten. Beim Wallerangeln unbekannt, beim Meeresfischen standard!
    In dieses Loch kann man nach Bedarf Auftriebskörper rein stecken. Geht besonders bei der Meeräsche perfekt. Ansonsten ist sie zu steif.


    Einfache Montage zum Spinnen ohne Aushöhlung des Rückgrades.

  • Zucchini Ausstecher hab ich in der Tat verwendet. Ist aber zu kurz.


    min. 40cm dünnwandiges Stahlrohr 15mm mittel grossem Bohrer/Entgrater leicht aufbohren bis ein scharfer Abschluss entsteht.
    Muss nicht perfekt sein. Unregelmässige Klinge ist sogar besser.


    Maul auf und im Schlund das Rückengestell suchen und kurz nach dem Kopf ansetzen. Soweit möglich vorsichtig nach Hinten arbeiten.
    Das ganze Rückgrat kommt dann im Rohr raus. Der Fisch schlängelt so herrlich im Wasser.
    Beim Spinnen ist es nur für die kurze Zeit wo sie wild rauben.

  • Hier mal ein Youtube Video vom Entfernen des Rückgrates. Den Rest des Streifens zeigt eine Trollingmontage.
    Hab jeweils durch den Schlund entfernt. So bleibt der Fisch aussen unangetastet. Die schneiden das Genick auf. :hmmmm:


    https://www.youtube.com/watch?v=NskUIxot-EM


    Mit dem selben Teil kann man danach einen flexieblen Auftriebskörper einfügen.

  • Mille Grazie!!!


    Muss ich glatt mal Probieren. Ich nehme an, das funzt ber mit nem etwas hochrückigerem fisch nicht mehr so gut, oder?


    :servus: Maxi,
    der Fisch sollte Stromlinienförmig sein, da meine Erfahrungen (ohne Entfernung des Rückgrates) gezeigt haben, das sich z.B. eine Brasse nicht so natürlich am System als toter Köfi bewegt. Davon abgesehen, das ein krummer Rücken ja schwieriger zu entfernen ist.


    Gruß Ma

  • :hallo:


    diese Methode wird beim Meeresangeln ausschliesslich mit relativ schlanken Fischen angewendet.
    Nur gerade Hornhechte sind genug beweglich. Wobei mancherort sind keine SchleppKöFi's gebont.


    Frische Makrelen liegen auch ohne diese Entfernung sehr gut in der Strömung. Brauchen aber sicher ziemlich Strömung.
    Einfach dran herum biegen und das Skelett in Fahrt bringen. Müsste eigentlich gut gehen auf Waller. Gibts frisch am Stück im Supermarkt in Italy.