Kopflampe - die Entwicklung geht rasend weiter

  • :hallo:


    Meine alte Kopflampe erfüllt ihren Zweck recht gut, aber als Ersatz musste nun eine zweite her um falls nötig die Nacht zum Tage zu machen.


    Wollte was ohne Batteriefach am Hinterkopf. So zum kurz raufschieben beim Spinnen. Mit richtig viel Licht und sehr leicht vor kurzer Zeit technisch unmöglich.


    Der rasanten Entwicklung bewusst, hab ich erst die Markenware im Taschenlampenforum gecheckt. Nitcore, Fenix und, und, und. Tatsache ist dass alles aus China kommt.
    Bei den LED Chip stehen jene von Cree im Fokus der Lampenfreunde. Gibt den sehr preisgünstigen XML T6 LS von Cree mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Rund 950 Lumen sollen ereicht werden.


    Hab mal eine Nitecore genauer geprüft und war kurz dabei sie zu ordern, bis mir unter dem Warenkorp fast dieselbe für nur 16 Dollar statt 69 Dollar angezeigt wurde.
    Zum Glück!


    Einmal angeklickt wars um mich geschehen. Topbewertungen und nun in der Hand noch ein Stern drauf.
    Sauber verarbeitetes Stahlgehäuse und sämtliche Teile gut verarbeitet. Innenleben zwei Stück Cree XML T6 L2. Was will man mehr! Bei voller Stärke brennst fast ein Loch in die Hauswand.
    Als Akku arbeitet die Nummer 1 unter den Lithiums. Eine 18650er mit 3000 mAh. Direkt in der Lampe über USB ladbar. Sitzt perfekt auf der krummen Birne vom Jointed :idee:


    Was bei dieser sehr angenehm ist, dass man die Leuchtkraft sehr genau und einfach regeln kann. Von Dämmerlicht bis Lichtschock.
    Auch in der Hitze des Gefechts ist der grosse, seitlich verbaute Knopf blind zu ertasten.
    Ich hab die da




    Ein oder zwei T6 LED





    Strobe und SOS hab ich nicht gefunden. aber auch gut so. Braucht man nicht.




    Wasserdicht soll sie auch beschränkt sein. Glaub ich nicht, brauchts nicht.


  • :servus: Peter


    ja war eine lustige Zeit mit dem Kerzenlicht! Ist aber lange her.
    Hab ja seit Jahren schon eine mit knapp 5000 Lumen. Hatte damals 50 Dollar gekostet. Zwei Akkusets in Topqualität nochmal soviel. Ist stärker als die 650 Euro Markenkanone vom Kumpel bei der Polizei.


    Wer den Link möchte soll mir schreiben. Mach hier aus Rücksicht auf unsere Brand fetishists, keine Werbung für China lachmidood


    Ach ja! Der Lichtkegel ist genau so zugeschnitten wie man es auf dem Boot oder im Gefecht am Ufer braucht. Breit und sanft statt Weitstrahler. (die mit zwei LED)
    Kann bis fast auf Null abgedimmt werden.
    Werd damit mal versuchen ob sie zum Fotografieren taugt. Vermutlich das Licht zu unregelmässig gestreut.

  • Okay Jungs. Danke für die vielen PN :aegypt:


    Na dann halt wenn ihr meint hier der Link https://www.aliexpress.com/ite…=a2g0s.9042311.0.0.9GMYSJ


    War in zwei Wochen da.
    Hab die mit zwei LED, 1 Akku und Kabel für 16.65 $


    Glaube ist dieselbe mit einem LED für nur gerade 10 Dollar :dowsn:
    XML T6 Chip hat (soll) rund 950 Lumen je nach verbautem Vorbrenner. Steht auf der Seite was von 3 Watt. Check ich nicht. Dieser LED Chip hat viel mehr.
    https://www.aliexpress.com/ite…6-b795-d72e6dcce635&tpp=1


    Falls jemand bestellt würde ich ohne den Akku nehmen und einen separat kaufen. Gibt welche die blocken ab sobald die Ladung zu tief ist. Daher keinen kaputten Akku.
    Hab mit den Marsfire sehr gute Erfahrung gemacht. Find sie grad aber nicht.
    Die sind sicher perfekt https://www.fasttech.com/produ…0b-protected-rechargeable


    Fasttech ist sehr gut aber 3 Wochen bis es da ist.

  • :servus:
    die Alten waren besser ...
    Bei den neuen Kopflampen sorgt die Elektronik dafür dass die Lampen immer gleich hell brennen. Zumindest so lange wie die Batterien stark genug sind.
    Bei meiner Led Lenser SEO7R kommt bei schwachen Batterien bei eingeschaltetem Licht zwischendurch immer mal ein roter Blitz als Warnung.
    Dumm ist nur wenn sich der Drill mal etwas länger hinzieht und die Lampe anfängt zu blinken. Die Möglichkeit zum Batteriewechsel hat man dann nicht mehr.
    Ich war jetzt schon mehrmals plötzlich im Dunkel gestanden und ohne einen Partner mit funktionierender Lampe wäre mir so manche Landung mit Sicherheit nicht geglückt.
    Die alten Lampen wurden allmählich dunkler und wenn man merkte das Licht wird schwächer hat man halt wenn die Möglichkeit bestand die Batterien getauscht.
    Plötzlich im Dunkeln stand ich mit den alten Kopflampen jedenfalls nie.
    Aus Angst dass die Batterien mitten im Drill versagen tausche ich jetzt so oft die Batterie wie nie zu vor.
    Die Alten waren besser!

    Mit Gruß vom
    Catch


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Fische sind Freunde, kein Futter!

  • soweit sogut,
    danke für den geilen Tip Chris :perfekt:
    was mir persönlich lichttechnisch abgeht ist, dass nicht eine von den LED-Kopflampen (ohne Batteriefach am Hinterkopf) ein taugliches Rotlicht hat.
    1000 Lumen Rotlicht wären beim Auslegen (der Mücken wegen) weit besser als so ein ultrahelles Licht
    Vielleicht gibt´s ja zwischenzeitlich sowas und ich hab´s bisher übersehen.........

    Gruß Winne

    bawuekleinxxs1n.png

    6 Mal editiert, zuletzt von Winne ()

  • Eine mit Rotlicht hab ich gesehen. Muss mal suchen wor das war.
    Kann mir aber vorstellen dass man im Gegensatz zu rotlicht, bei hellem Licht die Plagegeister eher sieht


    Zur Lebensdauer einer Ladung
    Meine einfache Kopflampe hat 1800mAh Lithium-Leistung fix verbaut. Bei 160 Lumen was schon richtig gut ist, hält sie viele Stunden.
    Wird aber am nächsten Tag so oder so geladen.Soll mir mal ein Waller kommen der die Kapazität aufsaugt :hahaha:


    Die neue hat wahlweise bis 5000 mAh (effektiv vermutlich so um 3000mAh) Bei voller Pulle wär sie dann nach schätzungsweise etwa einer Stunde durch.
    Logisch ist aber dass man im Normalfall mit einer tiefen Leistung leuchtet (200Lumen) und falls notwendig Gas gibt. Hält dann nächtelang.
    Wobei bei mir auch im Drill kaum Licht zur Verwendung kommt. Erst gegen Ende.

  • Mit einer Linse zum Lichtkegel verstellen hat das Ding noch keiner gesehen?


    Perfekt wärs natürlich wenn sie einen eigenen Dimmer hätte damit man die Modi nicht immer durch schalten muss.


    Trotzdem hört sie sich sehr interessant an, danke fürs Teilen.

  • Hi Chris,


    danke für den Tip. Ich habe mir auch mal eine bestellt.


    Eigentlich möchte ich irgendwann mal die Lupine Piko haben. Die kostet aber knapp 300 Taler. Da ist so eien günstige alternative mal ne Sache. Wenn sie nur halb so vieel taugt, was sie verspricht, passt das ja. :perfekt:


  • Wobei bei mir auch im Drill kaum Licht zur Verwendung kommt. Erst gegen Ende.



    Servus Chris,
    kommt halt darauf an wo man fischt.
    Beim Boots-Spinnen an der Schüttung brauch man klar kaum Licht.
    Anders sieht es aus wenn man wie ich 99% vom "bewaldeten" Ufer aus fischt.
    Da muss ich immer genau wissen wo ist der Fisch und wo ist der nächste versunkene Baum im Wasser.
    Ich muss genau wissen wann ich wie viel Druck machen muss. Da braucht man Licht von der ersten bis zur letzten Sekunde.
    Und wenns läuft braucht ich nicht nur einmal Licht, sondern öfters und das auch zum Ausbringen.
    Zum Anderen bin ich immer mehrere Tage und Nächte am Wasser und da ist nix mit schnell mal aufladen.
    Gut Powerbank ... aber das dauert auch das Laden.

    Mit Gruß vom
    Catch


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Fische sind Freunde, kein Futter!

  • Kein Problem Stefan!
    LED sind viel effizienter. Drum haltens ewig!
    Drum haben ja immer öfters alle möglichen Geräte den 18650 Akku zum tauschen. Geht mit dieser Lampe in wenigen Sekunden und das blind.
    Glaubst kaum was da an Energiedichte herrscht.
    Wichtig ist ein gutes Produkt. Kann am Kopf gefährlich werden. Viele Chinesen haben schlechte Ware.
    Jedoch kein Problem ein gutes Produkt zu bekommen.
    Gibt für wenige Dollar 2 Akkus plus Lader. Dann aber zweite Wahl. Richtig gutes Gerät, z.B. von XStar mit zwei Akkus, kommt dann schon mal auf 50 Dollar.

  • Mit einer Linse zum Lichtkegel verstellen hat das Ding noch keiner gesehen?


    Perfekt wärs natürlich wenn sie einen eigenen Dimmer hätte damit man die Modi nicht immer durch schalten muss.


    Trotzdem hört sie sich sehr interessant an, danke fürs Teilen.


    :hey:


    hab da was Zoomiges ohne Hinterakku gefunden. Q5 LED ist Mittelmass von den Lumen her. Viele haben die drin.


    https://www.aliexpress.com/ite…fdbe622e&rmStoreLevelAB=2


    Auch für die Astronauten unter euch hab ich was passendes gefunden :xgroehl: