Robert Padrone il Maestro
  • Mitglied seit 26. November 2005

Beiträge von Robert

    1....2 oder 3....Ob ihr recht habt oder nicht, sagt euch gleich das Licht......

    Ich denke dass man in der Theorie meistens nicht das gewünschte Ergebnis erzielt (nur wir müssen aber darüber sprechen)

    Es hat sich am Verhalten der Waller im Po in den letzten 20 Jahren natürlich was verändert (ich war ja selbst dabei)

    ich versuche mich am Wasser auf jede Situation einzustellen und wenn ich meine das Echolot eben ausschalten zu müssen dann mache ich das halt....

    Wenn der E-Motor stört bleibt er aus und ich gleiche mit einem Ruder aus usw.....

    by the way, auch ich bin der Meinung dass der Waller sehr gut lernen kann.... wir aber auch.... 🎣😎

    Servusla,

    Man sollte beachten. ...
    beim Ansitzen ist der Auslegeplatz meist der Fressplatz und nicht der Ruheplatz, somit spielt der Lärm meistens keine Rolle z.B. Echolot, Boot usw..

    Beim Aktiv - Fischen ändert sich die Situation und die meisten Störgeräusche lassen den Waller ausweichen und wieder an seinen Ruheplatz zurückkehren bzw. er verharrt einfach auf dem Platz bis man weg ist....
    Bei normalen Rauben (ich nenne es einfach mal so) ist es meist auch so, dass der Waller das Rauben einstellt und wartet bis wir wieder weg sind...
    Bei einer Ausnahme Situationen (steigendes Wasser) scheint das alles keine Rolle mehr zu spielen und der Chef im Ring wird unvorsichtig.....


    in diesem sinne einen schönen Tag :pcwink:

    🤣🤣🤣🤣Nein Stefan is nur Spaß....

    Also, ich würde einen 2,7mm Ring nehmen.... So bringst du auch etwas Kleber rein..... Wenn es etwas zuviel Luft hat einfach etwas Tape auf den Blank oder mit Bindegarn unterwickeln.... Ich verwende 5min Epoxi.... Kannst aber auch einen 24 h kleber verwenden.... Bitte keinen Sekunden klber

    No h ein paar Worte zu m Gummifisch und Twister.

    Ich hab da so meine Favoriten im Bereich "vertig Gummi" ich nenne es einfach mal so. Und da versuche ich mich von der Form her etwas nach Mutter Natur zu richten (bei den Farben nicht so 😊). Dann kommen meine Gummis Marke Eigenbau, da versuche ich das zu bauen was es für Waller nicht gibt.

    Und ich bin immer auf der Suche nach Ködern die es nicht mehr gibt, da mach ich mir dann einen Abguss.

    Servusla,

    In den letzten Jahren habe ich, wenn es um einen Bleikopf ging, nur den mit Spirale gefischt.

    Denn großen Vorteil sehe ich darin das man erstens den Haken frei wählen kann, zweitens die Position des Haken 's variieren kann, drittens die Spirale hält Super im Gummi, fünftens der Gummi ist in sich noch beweglich.

    Natürlich gibt's auch Nachteile.

    1. Wenn der Gummi an der Spirale ausgerissen ist hast du keinen guten Halt mehr, manchmal hilft Sekundenkleber oder Einkürzen.

    2. Nicht jeder Spiralendurchmesser passt in jeden Gummi,

    Gummi zu dünn - Spirale zu groß - geht halt nicht gut ( Gummi platzt 😁😝)

    ich arbeite mit unterschiedlichen Spiralendurchmesser.

    Was für mich auch noch ein Vorteil ist, ich kann jede Befestigung an dem Spiralkopf wählen.... Bei den Jighaken gibt 's da sehr oft Probleme.

    Servusla Sigi,

    Ich konnte die Rute schon Fischen mit dem Bellyboat... Kurz Antwort... Kleine Waller machen nicht so viel Spaß... aber mit meiner 15 kg x-zoga auch nicht 😁.... Die Französischen Angelkolegen machen es uns aber vor und fangen mit dem Teil richtig gut Fisch... Aber eins ist auch sicher was mir passt muß dir nicht gefallen.... also einfach mal testen ob sie dir liegt... ☕

    Hab noch mal gestöbert und hab die CTS Sea Master MC 6'6" - 80 - 170 gr. Gefunden.

    Die hab ich vor 6 Jahren einem Freund aufgebaut, er nimmt die zum Bellyboat fischen her..... und vom Boot aus.


    Ja, der Blank ist lackiert 🎨🎨