Toni Cinquecento Siluro
  • Mitglied seit 27. Oktober 2015

Beiträge von Toni

    Morgen Maxi, Morgen zusammen,


    Schlagschnur habe ich seit dieser Woche auf allen Rollen. Einen bestimmten Grund gibt es dabei nicht aber es hat schon mehr Vorteile als Nachteile in meinen Augen.

    Durch Corona fische ich zur Zeit in Deutschland an dem Gewässer, das vor der Tür liegt. Dem Rhein...

    Dieser hat viele fiese Kanten in den Steinen und Muschelbänke die einem die Schnur kaputt machen können. Daher habe ich ca 30m Schlagschnur aufgespleißt. Ist eine mega saubere Sache in meinen Augen.

    Sigi, hast du schon eine Entscheidung getroffen bezüglich der Inline Rute? Spiele ebenfalls mit dem Gedanken die zu kaufen allerdings habe ich ein paar Zweifel. War die Tage mit dem Belly unterwegs und da ist mir aufgefallen, das ich die Rute doch recht oft auf den Boden ablege wenn ich zb aussteige. Förderlich für die Rute ist der Dreck sicher nicht.

    Du hast ja immer noch die alten Latschen :aubacke:

    Wird Zeit das der Cheffe mal ein paar neue springen lässt.

    Erhol dich nich etwas am Wasser und danke das du uns mit nimmst auf deine Tour.

    Mahlzeit Männer,

    mein erstes Echolot war ein Lowrance Mark 5. Klassisch in schwarz/weiß gehalten. Akku hielt ewig und ich war absolut zufrieden damit.

    Nach und nach hatte ich mein Tackle aber qualitativ aufgewertet und irgendwann kam dann die Frage auf, brauche ich ein qualitativ hochwertigeres Echo? Die Antwort war nein ABER ich will es haben. Also kam das Striker 7cv in mein Repertoire.

    Ich denke, das ich das Mark 5 gut lesen konnte und es hat ausgereicht für meine Bedürfnisse. Mit dem Garmin mache ich nichts anderes obwohl es diverse nützliche Funktionen zusätzlich hat. Das GPS habe ich noch nie aktiviert kann aber durchaus sehr hilfreich sein.

    Die größere Kegelfunktion habe ich auch und die nutze ich im geteilten Bildschirm. Soll ja nicht umsonst gekauft worden sein.

    Der Nachteil den ich bei den Echos sehe, ist der Stromverbrauch. Italien ist so kein Problem da man beim Robert oder beim Uli die Batterien aufladen kann. Aber ich bin oft in Frankreich unterwegs und dort gibt es keinen Robert oder Uli mit einer Steckdose wo man die Batterien laden kann. Also muss ich für eine Tour nach Frankreich immer Ersatz mitnehmen. Bei 2-3 Wochen Frankreich kommen da schon einige Kilos oben drauf beim Gepäck.

    Ansonsten rate ich dir, wenn du alles hast was du willst, dann kauf das Echo.


    LG

    Danke Jungs


    Da ich mich definitiv als Greenhorn sehe und es auch nur machen will, wenn zeitlich kein Ansitz drin ist, sehe ich es nicht ein, 250 Euro in eine Toro zu investieren.


    Ob die 25kg stimmen, ist mir ja relativ egal. Braucht man nicht wirklich.


    Ja die Rolle ist zum Jigging "ausgelegt". Was mich eben an der BC stört, aber wohl eher weil ich es anders kenne, ist der geringe Schnureinzug.

    Der Vorteil der Baitcaster, du drückst auf den Knopf und der Köder geht in die Tiefe.


    Ich werde im März ein langes Wochenende noch mit der BC verbringen müssen. Vielleicht werden wir noch Freunde und ansonsten werde ich die Rolle bestellen und sie mir mal anschauen.


    Meine Frage, ob sie für mein Vorhanden geeignet wäre, habt ihr mir beantwortet.


    Habt Dank

    Guten morgen zusammen,


    ich werde dieses Jahr etwas vermehrt aktiv auf unsere schleimige Freunde gehen. Ob es klappt, werde ich sehen.

    Letztes Jahr war ich mehrere Wochenenden in Frankreich um zu sehen, ob es mir Spaß macht. Im Grunde ist es eine witzige Sache. Habe mir dafür die BC2 301 Baitcaster Rolle geholt. Diese Rolle soll nun für eine andere weichen.

    Im Auge habe ich die Topline T100 in der 1000er Größe.

    Übersetzung 6,3:1

    Schnurfassung 200m bei 030

    Bremskraft 25kg


    Mehr kann ich im Grunde nicht über die Rolle sagen.


    Kennt sie jemand? Taugt die was?

    Das interessante ist der Preis, der bei 75 Euro inkl Versand liegt.

    Guten morgen zusammen,


    gestern war ich bei einem guten Bekannten und wir saßen lange bei ihm im "Angelzimmer". Irgendwann sind wir auf das Thema Schnur spleißen gekommen und er hat mir gezeigt, wie er das macht.

    Es war spannend mit anzusehen, wie einfach und schnell sowas in der Regel geht. Selbst beim Spleißen der Schnur auf 3cm war die Schnur nicht mehr auseinander zu bekommen.

    Nun habe ich eine Nacht drüber geschlafen und mir sind da noch ein paar Fragen eingefallen.


    - gibt es eine Art "Tabelle" welche Schnüre von welchem Durchmesser man miteinander spleißen kann? Schnurmarken mal außen vor gelassen.

    - welche Nadeln benutzt ihr?

    - wie viel Schlagschnur nutzt man in der Regel?


    Besten Gruß

    Das Ding nennt sich Panikhaken und sowohl Maxis als auch Winnis Variante, kommen als dem Reitsport.

    Habe mir letztes Jahr 3 Stück gebaut auf Vorlage des Bootsexpander vom Herrn Dudlinger.

    Moin Männer,


    frohes neues Jahr wünsche ich euch.


    Wenn ich solch ein Schnurzähler nutze, klebe ich in die Mulde, wo die Schnur lang läuft, doppelseitiges Klebeband ein und die Schnur mit Schlaufe. So verrutscht nix und die Angaben sind schon genau. Nutze so ein Ding für 5 Euro welches man auf die Rute klemmt. Bei Aliexpress oder sowas habe ich das Teil gekauft.

    Dadurch das ich bis jetzt noch keine Probleme damit hatte, habe ich mir über die Genauigkeit keine Gedanken gemacht.

    Definitiv eine sehr schicke Lösung und klasse Bastellei. Respekt.

    Hätte ich einen 3D Drucker bzw würde jemanden kennen, der sowas hat, wäre es allemal eine Überlegung wert.

    So muss ich mir mit einer Gewindestange, 2 Flügelmutter und einer leeren Spule aushelfen.

    Ich habe angefangen, meine stationär Rollen mit der Daiwa in 0.51 in Hellgrün zu bespulen als mir auffiel, das ich zu viel Schnur bestellt habe. Als Rechenfehler habe ich es abgestempelt bis ich mich mit dem Robere Bauer von Euro Som telefoniert habe, weil er die Schnur in Multicolor in 0.50 aus den USA auf Lager hat/hatte. Er hat es mir gesagt.


    Dann habe ich die Schnurmenge neu berechnet und siehe da, nun passt sie auf die Rollen drauf (+/- 10m).


    Die Amis sollen da wohl deutlich genauer sein als was den Durchmesser angeht als wir Europäer.
    Mehr Bezugsquellen habe ich leider nicht.


    Lieben Gruß

    Hi Benny und Guten Morgen ,
    die 0.51 J Braid ist aber auch dicker als angegeben. Hinzu kommt, das da auch noch ein Unterschied gemacht wird, ob sie einfarbig oder eben mehrfarbig ist. Deswegen habe ich mich für die USA Version entschieden. Diese fällt aus, wie angegeben.

    Hallo liebe Forengemeinde,


    Ich versuche es auch mal hier.


    Wie viel Meter geflochtene Schnur passt bei euch auf obengenannte Rolle?
    Die Info auf dem Karton von 295m bei 0.40 bezieht sich auf monofil Schnur.


    Die Antworten, die ich bis jetzt erhalten habe, ca 400m bei 0.40 Stroft GTM, 280m bei 0.56 Power Pro, ca 300m bei 0.60 Giga Fisch, sind doch recht unterschiedlich sodass ich nicht wirklich einen Anhaltspunkt habe, wie viel Meter drauf passen.
    Zebco Europa konnte mir bei der Frage auch nicht weiterhelfen.
    Habt ihr genauere Infos?


    Besten Gruß