Hans M. Scopritore Siluro
  • Mitglied seit 29. Dezember 2008

Beiträge von Hans M.

    für mich ganz einfach,


    einfach angeln gehn


    mal so mal so,flexibel sein und sich nicht festnageln auf bestimmte Sachen oder Methoden/Köder


    für mich wird den Fischen oft zuviel "zugertaut",die können ja nicht aus,so kompliziert funktioniert die Natur gar nicht.


    Da sind andere Faktoren oft weit wichtiger wie Erfahrung,Stellenwahl,Bedingungen usw. usw.

    Hi,


    habs heut mal etwas bewegt das Kajak,quasi "Seekarantäne",


    konnte trotz etwas Wind etliche Zander auf ihren Nestern beobachten,


    leider hat die GoPro Batterie gestreikt:daumendown:


    der Biberbau wird auch nicht kleiner,


    das Flüsschen Pic ist der Ablauf der Wagjnger See's

    Also viel können muss eine reine Klopfrute ja nicht


    ausser Waller drillen.


    Was willst Du denn ausgeben für den Blank ??


    Hätte jetzt auch an TAC ,Expert Graphite oder Lemax gedacht da gibts Blank zwischen 65 und ca. 90 €

    ich habe keine reine Klopfrute ,nehm da meine G66 15 Kg.


    Wenn ich mir eine reine Klopfrute holen würde wäre es denk ich eine Inliner Rute

    Also ,wenn ich einen ganzen Blank lackiert haben will,weil ich sie gestrippt habe und neu aufbauen will oder ich

    eine bestimmte Wunschfarbe haben will bekommt sie ein bekannter Autolakierer von mir und der lackiert

    den Blank ganz normal mit Autolack der einen bestimmten Teil Weichmacher bekommt damit er nicht reißt,

    geht auch mit Sprühdose,wird also in beiden Fällen gesprüht.

    Ok,


    dann muß ich den Stecken doch noch mal aufbauen:zwinker:

    evtl. auf 2,15-2,20 verlängert ,so würd sich die Aktion noch ein bisschen "verschieben" nach vorne

    und quasi etwas mehr Rückrat kriegen:hallööö:

    Hi,


    ich hab 2 als BC Ruten mit denen ich auch schon diverse Waller drillen durfte.


    1. Die allseits auch Dir bestens bekannte Xzoga "Wallerallroundschlampe" G66 15 Kg

    2. G60 10 Kg

    Und den Lemax hätt ich daliegen,den ich aber weil ich mit den 2 Xzogas gut zurechtkomm

    noch nicht aufgebaut habe,rein vom trockenziehen würd ich den aber eher mit einer 7523

    vergleichen,ich glaub der Andi hat den schon aufgebaut vielleicht kann der zu dem mehr sagen.


    Für was willst ihn aufbauen Robert ??nur Vertikal oder auch werfen ??

    :servus:


    Jo,Spofi,


    genau das war es auch was mich an dem neuen 12,5 Max gejuckt hat,

    nicht länger als mein altes Mariner aber deutlich mehr Platz und eben deutlich

    aufgeräumter,mit z.B.sehr viel Platz unter dem Sitz ,die 2 seitlichen Boxenaussparungen usw.

    auch vorne hatte ich beim Mariner immer noch die passende Fronttasche drauf ,

    Echobatterie weg,seitlich kein Klimbim mit dem Geber ,eben viele Kleinigkeiten.


    Je kleiner das Boot desto mehr sind diese "Kleinigkeiten" wichtig,

    bin da vielleicht etwas extrem bin halt gerne gut organisiert und vorbereitet,

    dann gibts keine bösen Überaschungen wenns nötig ist.

    :servus: Leute,




    Ich hab den heutigen Samstag Nachmittag dazu genutzt micht etwas was von dem Corona Wahnsinn abzulenken und das neue Kajak etwas getunt und verbessert.


    Als erste hab ich an der Sitzschale ein kleines Neodym Magnet angebrach so das meine kleine Balzer Zange

    nicht immer rumfliegt,zugleich ist sie an einem Abroller befestigt.


    Danach habe ich die Durchführung des Kabels für das Echolot nochmal so geändert das das Kabel nicht in den
    Fußraum reinsteht,hat mich bei der ersten Testfahrt irgendwie gestört,hab die Bohrung mit etwas Flach Alu und Plastidip
    dichtgemacht.

    Als nächstes habe ich den Hebel der Steueranlage etwas höhergelegt( ca. 5mm) so das der Hebel bei einer nach vorne flach abgelegten Rute nicht an den Blank kommt,ist original etwas knapp,sind halt etwas doch etwas schlampig die Amis :zwink:
    da ist Luft nach oben,aber da kann man sich ja selbst helfen :zwink:

    Auch nach hinten kann man 2 Ruten flach ablegen,hatte ich bei meinem Mariner auch schon so und hat sich bewährt,
    bring also wenn nötig 4 Ruten flach abgelegt unter.

    Als letztes hab ich noch eine isolierte DAM MadCat Tasche hinter dem Sitz auf den Schienen verschiebbar montiert so kann man davor oder auch darunter noch was verstauen wenn gewollt,sie dient als Kühltasche ,auch das Notpaddel passt so noch perfekt.

    Hi Andi,


    meld Dich wenns soweit ist,

    hab es auf einem "normalem"Dachträger abgeholt,

    jetzt steht aus auf meinem Bootsanhänger immer Startbereit in der Garage,

    die erste Jahr hab ich nur mit dem Dachträger gemacht ,geht auch ist halt oft

    nervig weil man es vor und nach dem Angeln immer wieder aufräumen muß.

    Jetzt Hänger dran ode:zwinker:r ab und gut

    Hi Spofi,


    ist ein Eigenbau Wagen,muss ich noch minimal modifizieren.

    War heute das erste mal auf dem Teich damit und es hat mich nicht enttäuscht,

    die Wendigkeit ist enorm ...kein Vergleich zum Mariner 12,5 ,

    bin nur in der hohen Sitzposition gefahren,ob ich die niedrige Position mal nutze ???denke eher nicht,

    da ich auf unseren Seen noch nicht angeln darf war ich nur so mal kurz unterwegs,

    Platzangebot top und alles sehr aufgeräumt.


    Fazit: geiler Kahn der mir noch viel Spaß bringen wird:grns2::yes::anglerx:

    Hi,


    dann schaun ma mal das das hier nicht einschläft:zwinker:


    Hab gestern den Sitz und heute den Antrieb bekommen,


    unter dem original Sitz ist jede Menge Platz für Boxen und dergleichen,


    was echt Top ist da es dadurch sehr aufgeräumt ist auf dem Kajak,


    auch verschiebt sich das ganze Gedöns mit verstellen der Sitzposition mit.


    Kleines Manko war... meinen geliebten Meiho Versus 3070 Boxen gingen um ein paar


    Milimeter gerade nicht drunter:surp:,aber einen 5mm Gummi untergelegt und schon


    klappts:zwinker:.


    Hinten hab ich nich 2 kleine V Auflagen gebastelt um auch nach hinten 2 Ruten flach ablegen zu können,


    hat sich beim alten Kajak auch schon bewährt.