Savety_16 Administrator
  • Mitglied seit 5. August 2013

Beiträge von Savety_16

    Hi Thomas,


    das steht mir auch noch bevor, wobei ich denke, ich werde meinen Mal in die Inspektion geben. Impeller hat bei mir ca. 10 Betriebsstunden ktuell, dennoch kühlt er nicht richtig. deshab darf da vermutlich mal ein Fachmann drauf schauen.

    Aber bei meinem ist noch bisschen mehr im Argen. Wenn ich mal etwas mehr Gas gaben möchte, zieht er zu wenig Benzin nach und geht dann ggf. sogar aus. Is bei Gleitfahrt halt etwas doof, wenn man auf einmal im Bug des Schlauchis liegt :yes:


    Da viele aber so einen "kleinen" Motor zu haben habe, und der Impeller-Wchsel wirlich keine Raketenwissenschaft ist, finde ich deine Bebilderte Anleitung echt gut. Ich könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere das gut gebrauchen kann. :daumenhoch:

    Hi,


    ja, das stimmt, ich vermisse die Messen auch. Vor allem zur Kontaktpflege!!!!

    Dennoch gibt es mittlerweile so viel neues Zeug auf dem Markt, was ich mir persönlich gerne mal ansehen möchte, dass ich solch eine Messe auch aus reiner Produktneugier wieder erleben möchte,.

    Hi Chris,


    leider bin ich auch zu wenig Vertikal-Fischer, als, dass ich dazu wirklich was beitragen könnte. Ich möchte dir dennoch für deinen unermüdlchen Einsatz Danken.


    Das sind echt immer coole Beiräge und ich denke, jeder kann zumindets ein bisschen was daraus mitnehmen und in die praxis einfliesen lassen!!!! :daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch: dankee

    Hi Colmic,


    willkommen! Lass doch noch ein bissche mehr von dir lesen. Warst du denn schon mal am Grande Foume beim Angeln, wie alt biste usw.


    Grüße

    Max

    Hi,


    wenn es nicht unbedingt Gummi sein muss, kannst du dir auch mal Plastbond angucken. Das Zeug ist wie Pumaschei*e. Klebt überall bombenfest und ist auch stabil um mechanische beanspruchung auszuhalten.

    Hi,


    das mit der "Agressivität" der Fische ist auch eine spannende Sache, die man meiner Meinung nach in vielen Belangen sieht. Ich persönlich glaubte nie wirklich dran, dass es in den Genen der Fische liegt, sondern vllt von anderen Faktoren beeinflusst ist. Klingt auf jeden Fall sehr interesant.


    So hatte ich z.B. mal einen Fisch, der bereits beim Biss völlig eskaliert ist. Beim Biss war uns klar, das muss ein richtiger sein. Die Rute, eine nach oben gespannte Rute, vernigte sich kurz aber extrem heftig und dann kam uns die Rute (trotz) sicherung aus dem Rutenhalter entgegengeflogen.
    Nachdem der Anhieb sitze, ging der Tanz los. Meist ist es ja so, dass die Fisch, welche gegen die Strömung gehakt werden, erstmal mit schwimmen bis vors Boot. Nicht bei dem. Der macht von Sekunde 1 des Drill druck. Was dann allerdings zu Tage kam, war ein halbstarker Fisch mit ca. 140 cm. Im "Infight" vor dem Boot eskalierte er vollends und auch die Landung war gar nicht so einfach. Beim Foto machen biss der Wels wild um sich und schlug heftig mit dem Schwanz.
    Soetwas habe ich seither in der Form nicht mehr erlebt.


    Könnte also durchaus sein, dass der Bursche unter Wasser richtig aufräumt. Wird wohl in diesem speziellen fall immer ein Mysterium bleiben, ob es dem Fisch in den Genen lag agressiv zu sein, oder ob nur seine Schwiegermutter zu besuch war. :grns2::engel:

    Hi, hochinteressantes Thema.

    Leider kann ich nicht mir solch geile Beobachtungen im Aquarium dienen. Ich hatte zwar mal ein Aquarium, allerdings war da "nur" ein Katzenwels drin.

    Der hat mir allem kurzen Prozess gemacht, was da so drin rum geschwommen ist, außer mit einem Aal. Das war wohl sein Spezl.


    Was mich aber interessieren würde... hat sich denn irgendwie etwas abgezeichnet, von welcher Richtung der Waller versucht, seine Beute zu erwischen.


    Du meintest ja, dass sehen kleinfische klar im Vorteil waren.

    Man hört aber immer mal wieder, dass die Waller unsere Köder oft überrauben. D.h. gegen die Strömung an den Ködern vorbei schwimmen und den Köfi dann von vorne attackieren.


    Das würde ja dafür sprechen, dass es dem Waller egal ist, dass er sich genau uns Sichtfeld des Kleinfisches begibt. Oder ist diese These mit dem Überrauben doch evtl gar nicht wahr?

    Hi chris,


    vielen Dank schon mal für dein Angebot.

    Ich habe auch den Hersteller des Akkus kontaktiert und (obwohl der Sitz in DE ist) um 3 Uhr nachts eine Antwort bekommen.

    Die Panele sind wohl laut Ihnen egal (gut, das war mir fast schon klar- die erzeugen ja nur ungleichmäßig Strom). Wichtig ist, dass der Laderegler das kann.

    Leider ist mein Laderegler aktuell ein paar 100 km weg und ich kann aktuell nicht drauf zugreifen, deshalb würde es mir aktuell vermutlich auch nichts bringen, den Menschen von KS Energy zu kontaktieren.

    Ho zusammen,


    Ich muss das Thema noch mal hoch holen.

    Leider findet man im Netz immer ganz unterschiedliche Meinungen dazu, aber vllt hat es hier ja schon jemand gemacht.


    Ist es möglich einen LiFePo4 Akku mit BMS mit einem handelsüblichen Solarpanel zu laden, welches auch für Blei-Akkus verwendet werden kann?

    Hi,


    also ich muss ja ehrlich gesetehn, dass ich mir über die Reißleine echt wenig gedanken mache. Persönlich habe ich gerne eine kurze Reißleine und verwende auch mittlerweile immer die selbe Stärke von 0,50 mm Mono egal ob im See Fluss. Bei einem Biss schaffen es sogar die kleinen meistens die Reißleine zu sprengen und wenn ich keinen Biss hatte, bekomme ich den Stein wenigstens wieder hoch.


    Wenn ich etwas spielrau in der Montage haben möchte, gibt es andere möglichkeiten wie ein langes Vorfach oder eben ein Bungee_Rig. :zwinker:

    Hi Flo,


    Sieht ja vogelwild aus. Gut, aber so können die Biester auch keinen Knoten machen.

    Ich nehme an, die schwarze Kugel ist ein Auftriebskörper, oder?

    Hi Udo, danke für deine Rückmeldung.


    Hattest du denn auch Fehlbisse von anderen Fischarten, so wie das bei Würmern immer der Fall ist?

    Hab ich ehrlich noch nie gefischt. War bisher immer zu geizig dafür.


    Andererseits sind unsere heimischen Waller bei uns auch gut auf toten Köfi, Würmer oder sogar Boilies richtig gut zu fangen. Insofern hatte ich noch nie wirklich die Not, dass ich Egel brauche.


    Und da wo ich sie mal beim Klopfen einsetzen könnte, sind die vermutlich in 5 Minuten durch andere Fische angefressen. Also eher Perlen für die Säue

    Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass das blei fast keinen Unterschied macht. Klar habe ich auch Tiroler Hölzl oder eben Schleifbleie, aber auch mit normalen Birnbleien habe ich keine Probleme.

    Hi,


    So, die ersten 3 sind mal fertig und werden die Tage mal am Wasser getestet.


    Bitte verzeiht mir meine stümperhafte Lackierung mit dem Pinsel. Die ist nur der Tatsache geschuldet, dass ich nicht mal weiß, ob und wenn ja, wie die Dinger so laufen.


    Sollten Sie funktionieren, bekommen die nächsten nen schönen Anstrich mit der Sprühdose oder dem Airbrush. 20220105_135701_copy_812x871.jpg