Die Qual der Wahl ---- Spinnköder

  • Hi Leute.


    Als ich in einem anderen aktuellen Thema gerade einen Blick in die Köderboxen einiger anderer Kollegen schauen durfte, ist mir dieses neue Thema durch den Kopf gegangen. Wieviele Köder, bzw wieviele unterschiedliche Köder benötigt man eigentlich zum Spinnfischen???
    Mach ihr Unterschiede ob ihr auf Barsch, Zander, Forelle, Hecht oder Wels geht in Bezug auf eure Köderauswahl? Wieviele unterschiedliche Modelle und Farben habt ihr dabei? Wie oft wechselt ihr?


    Ich selbst setze beim Spinnfischen eigentlich immer nur auf 2, maximal 3 verschiedene Köder. Aber auch bei mir gab es mal andere Zeiten. Anfang der 90er fuhren wir regelmäßig an die Elbe zum Spinnfischen. Natürlich war ich bestens vorbereitet und meine Tacklebox war mit Gummifischen in allen Farben reichlich gefüllt. Bei einigen Trips merkte ich dann aber schnell, dass ich immer dann wenn es bei mir mal nicht richtig lief, immer öfter den Köder wechselte. Manchmal hatte ich schon nach 4-5 Würfen erneut kein Vertrauen mehr in den neuen Shad und wechselte wieder. Das Ende vom Lied: Ich fing gar nichts! Mein Freund hingegen fischte fast ausschließlich mit einer einzigen Farbe (Gelb-Schwarz).....und fing regelmäßig.
    Ich kam nach Hause, schenkte meinem Vater meine komplette Köderbox, und kaufte mir neue Gummis. Chartreuse mit schwarzem Rücken und Perlmutt (bzw. Weiß) mit schwarzem Rücken. Das war´s. Von dem Tag an fing ich wieder Fische, mehr als vorher. Warum?? Weil ich mich auf´s Fischen und die Führung der Köder konzentrierte und nicht auf das Wechseln der Köder. Und so sieht meine Tacklebox auch heute noch aus, und 1-2 Effzett habe ich zusätzlich noch dabei. Fertig. Auf Waller sieht´s ähnlich aus, nur alles ein wenig stabiler und größer. Und für Italy noch ne Handvoll Wobbler. Aber auch da nur eine Farbe...


    Wie sieht´s bei euch aus??? Auswahl in Hülle und Fülle oder nur den Köder des Vertrauens??


    :occasion5:


    Matten

  • Hallo Matten,
    wenn man einen Blick auf die Verkaufswände der Angelgeschäfte wirft wird einem schnell klar wie umfangreich das Thema Kunstköder ist.
    Formen und Farben in allen möglichen Größen und Materialien - der helle Wahnsinn.
    Jeder von uns kennt sie - die Qual der Wahl
    Das riesige Angebot lässt sich auch nur bedingt eingrenzen indem man sich am Zielfisch Wels orientiert.
    Ich persönlich halte es dabei so, dass ich für´s Wallerspinnen eine eigene Box habe in der sich ein bunter Strauß heller und gedeckter bis dunkler Varianten finden, wobei meine Favoriten in der Regel zumindest unten weiß sind.
    Die Bedingungen vor Ort, die Jahreszeit und damit die Angelmethode entscheiden dann eigentlich erst welcher Wobbler oder Gummi den Weg ans Vorfach findet.
    Selten fische ich Blinker - ich mag das Blech nicht besonders, was vielleicht ein Fehler ist...
    Bei den Größen und Herstellern (Qualität) halte ich mich an Erfahrungswerte unserer SpinnCracks.
    Meist sind das 13 und 17 cm shad´s von Kopyto, Jenzi, Lunkercity usw...
    (die Storm-Äschen gibt´s ja leider nicht mehr)
    meine Wobbler, zu 99% Rapala´s


    Wichtig ist neben den Farben vor allem wie der Gummi oder Wobbler im Wasser läuft, oder anders gesagt wie er arbeitet.
    Je mehr Druck die Tauchschaufel oder der Hammerschwanz erzeugt, je mehr nimmt den Reiz das Seitenlinienorgan des Wallers wahr.
    OK das ist jetzt beim Steinpackungsspinnen nicht so entscheidend, da die Waller auf das Aufklatschen des Köders reagieren.
    Dies ist aber auch schon die einzige Ausnahme die mir einfällt.
    Der absolute Lieblingswobbler wäre der Jenzi SunDance Weissfisch XP13,5 cm mit 1 Drilling! Wahnsinn wie das Ding arbeitet.
    Das Teil bringt noch Bisse wenn eigentlich nichts mehr geht - der Haken an der Sache: ein Biss und der Wobbler ist hin und damit leider nicht wallertauglich.


    Weiter sollte man neben Flachwasserködern auch was für tiefe Bereiche im Koffer haben.
    Bezieht man also nur diese wenigen Überlegungen in die Köderwahl ein, hat man in der Regel schon den Koffer voll :dowsn:

    Entscheidender jedoch wie die Köderwahl ist allerdings das Führen des Köders was aber ein eigenes Thema ist.
    Schon oft genug habe ich erlebt, dass zwei gleiche Köder gefischt wurden aber nur einer hat gefangen.


    :occasion5:
    LG Winne

  • :servus:


    Robertla, so ist es, und da meinen Augen meiß offen sind haben sie was entdeckt :grns2:


    SavageGear 3D Line Thru Trout ,laut einem Spezl extrem robust vom Gummi her (er hat schon eine Menge Hechte damit gefangen) und die Haken sind fest auf dem Vorfach :zwinker: also kann man sich locker Wallertauglich basteln und schwimmt extrem realistisch.


    Einen 15 hab ich schon und einen 20er werd ich mit noch besorgen.


    Winne,lustig laugh4 , ich hab mir letzte Woche einen meiner SunDance 13,5 erst auf die Werkbank im Keller gelegt um mal zu sehen wie ich ihn "Schleimertauglich" bekomme,mal sehen.


    Und gebastelt hab ich letzte Woche auch schon :zwinker::yes:

    Dateien

    Gruß Hans


    Chuck Norris ißt keinen Honig , er kaut Bienen !
    Chuck Norris kann schwarze Stifte nach Farbe sortieren !
    Chuck Norris kann mit einer Lupe Feuer machen und zwar nachts !
    Aber er war noch nicht am Lago fischen Ätsch :aegypt:

    Einmal editiert, zuletzt von Hans M. ()

  • :servus:


    kommt schon Leute es war Weihnachten und keiner hat was neues am Start,oder seit ihr alle noch :dowsn::dowsn: vom :weizen::prostle:


    scheint fast so :huchi:

    Gruß Hans


    Chuck Norris ißt keinen Honig , er kaut Bienen !
    Chuck Norris kann schwarze Stifte nach Farbe sortieren !
    Chuck Norris kann mit einer Lupe Feuer machen und zwar nachts !
    Aber er war noch nicht am Lago fischen Ätsch :aegypt:

  • ...also dafür daß das Teil keine Tauchschaufel hat....
    laufen tut der Savage Gear Line Through top!


    :occasion5:
    LG Winne

  • :servus: ,


    Chris, schöne Sammlung ,da wo du die Dinger brauchst machts bestimmt Spaß zu angeln kann ich mit Vorstellen :yes:


    Ich hab ja auch noch andere neues Sachen die sind aber eher für die Barsche am Ebro gedacht.


    Mit den neuen Ködern und den mehr Fischen hast du natürlich Recht,besonders bei den Wallis,bei anderen Fischarten siehts da doch oft anders aus

    Gruß Hans


    Chuck Norris ißt keinen Honig , er kaut Bienen !
    Chuck Norris kann schwarze Stifte nach Farbe sortieren !
    Chuck Norris kann mit einer Lupe Feuer machen und zwar nachts !
    Aber er war noch nicht am Lago fischen Ätsch :aegypt:

  • Hi Leute...
    Wie sieht´s bei euch aus??? Auswahl in Hülle und Fülle oder nur den Köder des Vertrauens??


    :occasion5:


    Matten


    ...Antwort zur eigentlichen Frage von Matten:
    Ich hab gern eine größere Auswahl und probier so gut wie alle mal durch - wenn einer dann läuft bleib ich natürlich bei dem hängen :yes:
    :occasion5:
    LG Winne

  • Beim Wobbler keine Frage, der Jointed ist immer noch erste Wahl. Die Farbgebung ist für uns wichtig, nicht so für den Waller.
    Bei den Freiwasserködern werde ich sicher die grossen Stickbaits für GT, wie der blaue weiter vorher, austesten.


    Gummis habe ich nicht so gerne. Hab damit schon ziemlich Waller verloren. Ausser die Meeräsche von Storm, haben mich alle enttäuscht.


    Gut war meine Geburtstags Granate von vorletztem Sommer. Der ganze Po voll mit raubenden Monsterwaller. Auf Gummi hatte ich pushende Fische und Fehlbisse.
    Dann hat mein Bootspartner WallerhunterXL auf Jointed eine Kiste am Boot verloren.
    Ich hatte nur gerade an der feinen 170Gramm Lesath ein Jointed montiert und schon fast aus Verzweiflung die Rute gewechselt und das Teil ins tobende Wasser geworfen.
    Hat auf Anhieb geklappt mit der Kaulquappe weit über 2Meter.


    Wenn ich alle meine Fänge, sei es an der Schüttung, am Naturufer oder im Freiwasser durchgehe, fällt mir auf dass kaum ein Fisch dabei ist der nicht auf den Jointed gekommen ist.
    Meist firetiger und gelb/weiss. Der Original weisse Shimano Jointed hat merkwürdigerweise noch nie einen gescheiten gebracht.

  • :servus:


    Robertla , wer fängt hat Recht



    hab zwar auch meist etwas zur Auswahl dabei aber meine Top 4 sind eindeutig


    16er Sandra


    Jointed


    Salmo Fatso


    16er Gufi

    Gruß Hans


    Chuck Norris ißt keinen Honig , er kaut Bienen !
    Chuck Norris kann schwarze Stifte nach Farbe sortieren !
    Chuck Norris kann mit einer Lupe Feuer machen und zwar nachts !
    Aber er war noch nicht am Lago fischen Ätsch :aegypt: